Worksafe ECO

Worksafe e.c.o Handschuhe

 

Warum muss alles so kompliziert sein?

Die Entwicklung von Schutzhandschuhen wird immer hoch technologischer. Man nutzt neue Erkenntnisse, neue Materialien und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben.

Der optimale Schutzhandschuh soll wie eine zweite Haut sitzen, ohne bemerkbar zu sein oder zu stören, er soll unzerstörbar sein und nicht kaputt gerissen, geschnitten oder gestochen werden können. Außerdem soll er resistent gegen viele 100 000 verschiedenster Chemikalien sein.

Obwohl viele gestrickte Handschuhe in "Kunststoff"- und Gummigemische getaucht oder mit ihnen beschichtet werden und sich so den mechanischen Anforderungen annähern, fehlt immer noch etwas.

Worksafe P30 101

Chemikalien sind ein besonderes Kapitel mit ganz anderen Voraussetzungen und Anforderungen. Bei genähten Handschuhen ist es noch ein weiter Weg bis zu einer optimalen Lösung.

Die Herstellung ist nach wie vor ein Handwerk, das von erfahrenen Näherinnen und Nähern ausgeführt wird. Das Material ist meist traditionell, z. B. Leder und Baumwolle.

Klassische Schutzhandschuhe mit Stulpe, genäht aus Leder mit Baumwolle auf der Oberhand, haben immer noch viele Vorteile: Sie sind leicht an- und auszuziehen, es gibt keine lästigen Klettverschlüsse, die an der Kleidung haften bleiben, sie sind ziemlich robust, bieten guten mechanischen Schutz bei einem niedrigen Preis, werden aus wenigen Teilen hergestellt usw. Sie haben aber auch Nachteile: Sie sind klobig, haben eine schlechte Passform, schlechtes Fingergefühl, weniger Komfort etc.

 

Worksafe Eco Compilation

Wenn man an den positiven Eigenschaften festhält und versucht, die Schwierigkeiten zu beheben, dann ergibt sich ganz einfach Worksafe ECO. Und was ist das?

Bei Procurator verwenden wir folgende Beschreibung:

Economic: Einfache Konstruktion ergibt einfacheren Zuschnitt und einfacheres Nähen. Das neue waschbare und starke
Material hält lange, so lohnt sich der Kauf.

Ecologic: Das moderne Material ist bedeutend weniger belastend für die Umwelt als das Gerben von Leder. Da es zusätzlich gewaschen werden kann, müssen die Handschuhe weniger häufig wegen Verunreinigung weggeworfen werden, dadurch entsteht weniger Abfall.

Exceptionell: Ein Hybrid, der das Beste des Alten mit dem Neuen verbindet.

Chromefree: Circa 3–4 % von uns leiden unter Chromallergien. Hier wurde kein Chrom verwendet. Handschuhe in chromfreiem Leder sind relativ selten, es gibt nur wenige Modelle, die häufig erheblich teurer sind als vergleichbare Modelle aus chromgegerbtem Leder.

Comfortable: Die Vorteile der Anschmiegsamkeit, Belüftung und Atmungsaktivität des synthetischen "Leders" liegen auf der Hand.


Cleaning: Leicht zu waschen und zu reinigen, ohne Einbußen bei der mechanischen Leistungsfähigkeit.

Classic: Hergestellt nach altem bewährten Schnittmuster.

Original: Originell – sie sehen aus, wie man es erwartet, bieten beim Anziehen aber ein völlig anderes Tragegefühl und eine andere Leistungsfähigkeit.

Oxygene: Oder die Luft, die leicht durch das Material passiert, und auch, dass es in Vorgängen hergestellt wird, in denen das benötigte Lösungs mittel kondensiert und recycelt wird, anstatt in die Luft freigesetzt zu werden.

Only: Anders als die meisten anderen.

Gibt es keine Nachteile?

Doch, man muss sich bewusst sein, dass Handschuhe aus synthetischem Leder nicht für Arbeiten mit hohem Wärmeaufkommen, Glut oder offenen Flammen geeignet sind. In diesem Fall ist Leder nach wie vor die beste Wahl.